FONDATION PRINCE DAH BOKPE D'ALLADA

Für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Unsere Projekte und Kooperationen

Langjährige Kooperation mit der Gemeinde Nebelschütz in Deutschland

Seit über 20 Jahren werden zwischen dem Stifter, Seiner Majestät Dah Bokpe Houézrèhouêkê, König zu Ouidah und Prinz von Allada, und der Gemeinde Nebelschütz in Sachsen freundschaftliche Beziehungen gepflegt.

Foto: Bürgermeister Thomas Zschornak, Dah Bokpe und Dr. Albrecht Conze, der deutsche Botschafter in Benin, Besuch in Benin im Jahr 2007


Foto: Krabatfest in Bautzen 2018, Quelle: www.lausitzfocus.de


So mündete diese freundschaftliche Beziehung 2019 in einerPartnerschaft zwischen den Gemeinden Nebelschütz und Ouidah und wurden in einem Partnerschaftsvertrag besiegelt. In diesem Zuge hat eine Beniner Delegation im November 2019 unter der Führung der Bürgermeisterin von Ouidah, Frau Celestine Adjanohoun, die Gemeinde Nebelschütz besucht. Anschließend erfolgte im Dezemer 2019 ein Gegenbesuch der deutschen Delegation angeführt von Thomas Zschornak, dem Bürgermeister von Nebelschütz, wo ein Kooperationsvertrag zwischen den Gemeinden entstanden ist.




Kooperationsvertrag mit der Gemeinde Ouidah in Benin

Am 09.01.2020 wurde zwischen der Gemeinde Ouidah in Benin und der Fondation Dah Bokpe ein Kooperationsvertrag geschlossen. Diese Vereinbarung regelt die Modalitäten der Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und der Stiftung zur Förderung von Entwicklungsmaßnahmen in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Ausbildung junger Menschen, Wirtschaft und Unternehmertum, der Landwirtschaft und der Kultur. Die Stiftung hat zusätzlich den Auftrag übernommen inländische und ausländische Investoren und Entwicklungsprojekte in allen Bereichen für Ouidah zu akquirieren. 







Kompetenz- und Bildungszentrum für Fachkräfte in der deutschen Sprache in Benin für die Region Westafrika

Die FONDATION DAH BOKPE sieht gemäß ihres Aktionsplans 2019-2024 u.a. die Einrichtung einer deutschsprachigen Berufsschule in Benin vor. Dort sollen junge, arbeitslose Fachkräfte aus Benin und Westafrika in deutscher Sprache ausgebildet werden, um Sie für die weitere Arbeit in Wirtschaft und Tourismus zu stärken. So wären die Absolventen dann lokale Kompetenzträger in Benin sowie Westafrika, die deutschen Unternehmern auf der Suche nach qualifizierten, lokalen Arbeitskräften zur Verfügung stehen werden. Dadurch soll der bilaterale Austausch von Wirtschaft, Bildung und Kultur zwischen Benin und Westafrika mit Deutschland gefördert werden.


Flyer Kompetenzzentrum DE
Flyer Fondation Dah Bokpe DEU.pdf (1.35MB)
Flyer Kompetenzzentrum DE
Flyer Fondation Dah Bokpe DEU.pdf (1.35MB)